edurate

Reifegradmodell zur Digitalisierung in der Ausbildung

Digitalisierung ist eine der zentralen Herausforderungen in jedem Unternehmen. Aber Digitalisierung ist mehr als Technik und Prozesse. Digitalisierung benötigt Mitarbeiter, die in der Lage sind, diese technischen Neuerungen zu nutzen und digitale Prozesse zu bedienen. Um diese Personalressourcen für die Zukunft auf zu schließen und zu sichern, ist es wichtig, bereits in der Ausbildung anzusetzen.

Auszubildende haben das Potenzial, mit dem Ihr Unternehmen die Herausforderungen der Digitalisierung bewältigen kann. Um Sie als Unternehmer in die Lage zu versetzen, mit wenigen Antworten auf zentrale Fragen festzustellen, wie der Digitalisierungsprozess in der Ausbildung in Ihrem Unternehmen bereits fortgeschritten ist, hat die matrix das Reifegradmodell „edurate“ entwickelt.

Was ist edurate?

Welchen Nutzen haben Sie von edurate?

Warum edurate? (Erläuterung als Video)

Mit dem Reifegradmodell „edurate“ können Sie feststellen,

  • wie hoch Ihr Aktivitäts-, Integrations- und Treiberniveau in Bezug auf Digitalisierung in der Ausbildung ist,
  • an welchen Stellen Ihre Stärken und Ihre Schwächen liegen,
  • ob der IST-Zustand von Ihren Erwartungen abweicht,
  • wo Sie strategische und operative Anpassungen vornehmen können,
  • welche Zielgruppen Sie stärker in Bezug auf Digitalisierung in der Ausbildung fokussieren sollten.

Die drei Mess-Niveaus

Durch die Beantwortung des Fragenkatalogs erhalten Sie eine Auswertung des Standes der Digitalisierung der Ausbildung in Ihrem Unternehmen. Diese wird durch drei Ebenen widergespiegelt:

  • Aktivitätsniveau: Mit welchen Mitteln unterstützt Ihr Unternehmen die Digitalisierung in der Ausbildung? Nutzen die Auszubildenden diese Mittel auch?
  • Integrationsniveau: Inwieweit binden Sie den Ausbildungsbereich bei der Entwicklung der Digitalisierungsstrategie Ihres Unternehmens ein?
  • Treiberniveau: Gestalten die Auszubildenden aktiv als Treiber die Umsetzung Ihrer Digitalisierungsstrategie mit?

Wie funktioniert edurate? (Erläuterung als Video)

Welche Indikatoren werden zugrunde gelegt?

Aktivitätsniveau

60%


Mit welchen Mitteln unterstützt Ihr Unternehmen die Digitalisierung in der Ausbildung? Nutzen die Auszubildenden diese Mittel auch?

Integrationsniveau

100%


Inwieweit binden Sie den Ausbildungsbereich bei der Entwicklung der Digitalisierungsstrategie Ihres Unternehmens ein?

Treiberniveau

82%


Gestalten die Auszubildenden aktiv als Treiber die Umsetzung Ihrer Digitalisierungsstrategie mit?

 

Analyse

Aus der Online-Auswertung der Antworten leitet „edurate“ ein allgemeines Rating über Ihren derzeitigen Reifegrad der Digitalisierung in der Ausbildung ab und gibt Ihnen Handlungsempfehlungen für Ihr Unternehmen, mit denen sie die Digitalisierung der Ausbildung in Ihrem Unternehmen gezielt weiter entwickeln können. Darüber hinaus können Ihnen Fort- und Weiterbildungsempfehlungen in Ihrer Region vorgeschlagen werden, die sie dabei unterstützen. Vielen Dank für Ihr Interesse und viel Spaß bei der Bewertung Ihres Reifegrades!

 

Was ist Digitalisierung?

Unter Digitalisierung oder besser digitaler Transformationen bzw. digitaler Wandel verstehen wir den kontinuierlichen Veränderungsprozess, den der zunehmende Einsatz digitaler Technologien in Unternehmen auslöst. Treiber dieser Veränderung sind die Informationstechnologien, wie z.B. Kommunikationsnetze, leistungsfähige Rechner, mobile Endgeräte sowie Software und Anwendungen. Diese Veränderung führt zu neuen digitalen Geschäftsmodellen und Wertschöpfungsketten, aber auch zu völlig neuen Herausforderungen an Kenntnisse und Fähigkeiten bei ihren Mitarbeitern und Auszubildenden.